Besinnliche Weihnachtszeit,  Bloghop

Türchen 12 – Tag des Weihnachtssterns

Heute ist Tag des Weihnachtsstern. Schön gewusst, wieviele Bezeichnungen diese Pflanze besitzt? Unser geliebter Weihnachtsstern wird auch von einigen Adventsstern, Christstern oder Poinsettie genannt. Diese wunderschöne Pflanzenpracht gehört zur Familie der Wolfsmilchgewächse.

Faktencheck – Schon gewusst?

  • Im 19. Jahrhundert hat der amerikanischen Botschafter in Mexiko, Joel Poinsett, den Weihnachtsstern in Amerika eingeführt. Daher wird diese Pflanze oft auch als Poinsettien bezeichnet.
  • Bereits 1804 kam der Weihnachtsstern durch Alexander von Humboldt nach Europa (Amerikareise).
  • Eine deutsche Auswandererfamilie namens Ecke wiederum ist schuld daran, dass die Poinsettie schließlich als Weihnachtsstern bekannt wurde. Albert Ecke war Lehrer in Magdeburg.
  • Damals züchtete Vater und Sohn von 1923 bis 1963 Weihnachtssterne in Hollywood groß. Zur Weihnachtszeit verschenkten sie diese an Fernsehsender und Frauenzeitschriften. Das machte den „Wildwuchs“ stadtbekannt und so fanden die Weihnachtssterne auch in Wohnzimmern ihr neues zu Hause.
  • Dank dieser Familie gibt es seit 2002 den Poinsettia Day, der jährlich am 12. Dezember gefeiert wird.
  • Der heutige hochgezüchtete Weihnachtsstern gilt als nicht giftig bzw. im geringen Maße.
  • Die Paul Ecke Ranch als US-amerikanische Gartenbau-Firma mit deutschen Wurzeln wurde genau 10 Jahre später an das Unternehmen Agribio verkauft.
  • Die Paul Ecke Ranch ist bis heute weltgrößter Patentrechteinhaber auf Weihnachtsstern-Sorten.

✍ Deine AUSZEIT für Tag 12

Nimm‘ dir heute die Zeit und kaufe dir eine schöne Weihnachtspflanze für dein Zuhause. Das können auch Tannenzeige oder Kiefernzapfen / Kienäpfel sein oder etwas anderes „Natürliches“, was deiner Wohnung etwas Leben einhauchen lässt.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.